Stadtwerke und hagebau: Erste Sponsoren gehen an Bord

Der nächste Schritt Richtung Volleyball-Bundesliga ist getan. Die ersten Sponsoren-Partnerschaften sind geschlossen: Die Stadtwerke Husum GmbH und die hagebaumarkt husum GmbH & Co. KG werden die WattVolleys auf dem Weg zur Wildcard unterstützen. „Ein solches Event passt zu uns und der Region“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Benn Olaf Kretschmann. „Wir sind sehr gerne als Partner dabei.“

Sobald die WattVolleys Spielbetriebs-GmbH gegründet ist, werden die Absprachen auch rechtlich fixiert. „Wir sind auf einem sehr guten Weg“, freut sich Oliver Camp, Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH. „Viele Unternehmen wollen die WattVolleys als Plattform nutzen und wir führen täglich sehr gute Gespräche. In den kommenden Wochen wollen wir – auf Basis der sehr guten regionalen Unterstützung – den Hauptsponsor zu finden.“ Einige entsprechende Sponsorengespräche seien weit fortgeschritten, so Camp weiter.

 

Die WattVolleys stellen ihre Heimat Husum vor

Husum ist auf der Jagd nach der Wildcard für die Volleyball-Bundesliga. Bei Urlaubern ist die gut 20.000 Einwohner zählende Stadt im Herzen Nordfrieslands beliebt. Der Tourismus am Watt boomt. Für alle, die bislang noch nicht in der „grauen Stadt am Meer“ waren, stellen wir Husum und seine Sehenswürdigkeiten vor. Woche für Woche mit einer neuen Folge.

Den Anfang macht natürlich die neue Heimat des Teams: die Messehalle Husum.

Berliner Zeitung: Tausend Volt im Watt

Überraschung am Samstagmorgen. Unter der Überschrift „Tausend Volt im Watt“ brachte die Berliner Zeitung einen ausführlichen Bericht über die WattVolleys und das, was wir planen. Die Recherche schloss sogar einige positive Stimmen der BR Volleys und SVG Lüneburg ein. Insgesamt scheint die Ernsthaftigkeit unseres Projekts „Bundesliga-Volleyball im Norden“ bereits weite Kreise gezogen zu haben. „Berliner Zeitung: Tausend Volt im Watt“ weiterlesen

Der Artikel, mit dem alles begann

Für alle die, die den Artikel gestern verpasst haben oder die nicht im echten Norden wohnen (oder außerhalb des Gebiets des sh:z Verlags), hier noch mal der Artikel, der gestern eine große Neugier bei vielen Volleyballfans ausgelöst hat. Die Husumer Nachrichten berichteten gestern ausführlich über die WattVolleys und die anderen Tageszeitungen des sh:z Verlags zogen nach. „Der Artikel, mit dem alles begann“ weiterlesen