Für die Einen wilde Phantasien, für uns ein guter Plan

Der 1. April brachte so manchen Wildcard-Scherz. Und dabei fiel uns etwas auf: Was für die Spaßvögel die völlig überzeichnete Phantasie eines komplett unvorstellbaren Coups war, ist unser Plan. Das, was wir in die Realität umsetzen wollen. Also eine super coole Halle, ein Team, dass die Region begeistert, und eine richtig professionelle Organisationsstruktur. Raus aus dem Mief der Schulturnhallen, rein in echten Profi-Volleyball.

Wenn wir umsetzen, wovon Andere nur träumen, dann sind wir wohl auf einem guten Weg.

WattVolleys stellen Wildcard-Antrag zur Saison 2018/19

Hinter den WattVolleys liegen intensive Wochen, in denen das Projekt „Bundesliga-Volleyball im Norden“ unglaublich viel erreicht hat. Vor uns liegen noch intensivere Wochen, in denen es darum geht, die WattVolleys für die Saison 2018/19 aufzustellen. Im Klartext: Wir haben den angestrebten Etat bis zum Meldeschluss der Volleyball-Bundesliga (VBL) am 1. April nicht zusammen bekommen. „Das Interesse an dem Produkt WattVolleys bei möglichen Sponsoren ist groß, aber bei den aufgerufenen Summen wollte nicht jeder in unserem flotten Tempo mitsprinten“, lacht Oliver Wagner aus dem WattVolleys-Team, der sich federführend um die Sponsorenakquise kümmert. „Wir haben aber gute Kontakte aufgebaut und Partnerschaften für die Saison 2018/19 in Aussicht gestellt bekommen. Die gilt es in den kommenden Monaten auch vertraglich abzusichern.“ „WattVolleys stellen Wildcard-Antrag zur Saison 2018/19“ weiterlesen

Vereinsgründung und WattVolleys-Update

Die Deadline zum Einreichen des Lizenzantrags rückt näher. Während weiterhin die Aufstellung eines bundesligatauglichen Etats an erster Stelle steht, sind wir parallel damit beschäftigt, die notwendigen Strukturen zu schaffen. In dieser Woche wurde der WattVolleys e. V. gegründet. Der Verein soll bei einem Zuschlag die Spiellizenz des Bundesligateams halten. „Vereinsgründung und WattVolleys-Update“ weiterlesen